Architektur, die es einmal gab 2009  

 

Aachener Architektur: Bauten, die es einmal gab 2009

Eine Auswahl-Präsentation von stadthistorisch und architektonisch bedeutsamen Bauwerken, die Aachen im Laufe seiner Geschichte durch Zerstörung, Verfall oder Abriß verloren hat.

Römische Münstertherme, erbaut 2. H. des 1. Jhs. n. Chr., Fundamente unter dem Dom
 
Römische Bücheltherme, Ausgrabungen Westteil, 1956 zerstört
 
Römische Bücheltherme, Ausgrabungen Ostteil, 2001 zerstört
 
Gallo-römische Tempelanlage Varnenum (Kornelimünster), erbaut Ende des 1. Jhs. n. Chr., im 4. Jh. verfallen
 
Thronhalle Karls des Großen, erbaut Ende des 8. Jhs., Anf. 14. Jh abgerissen. bis auf den Granusturm und die Fundamente unter dem Rathaus
 
Karolingisches Bad und Badehalle, Idealrekonstruktion
 
Kirche des Klosters Inda (Kornelimünster), erbaut 814-17, Neubauten im 10./14. Jh.
 
Alt - St. Adalbert, erbaut 1000-1005 (Turm um 1200), Neubau 1873-76
 
Alt - St. Salvator, erbaut um 1040 (Turm um 1200), Neubau 1883-85
 
Aldegundiskapelle der Abtei Stablo-Malmedy, Ursulinerstr., gegr. im 8.Jh., Umbau im 15. Jh., Reste 1787 abgerissen
 
Romanisches Haus (urspr. Dechanei), Klostergasse, urspr. Ende des 12. Jhs. erbaut, 1943/44 stark beschädigt, abgerissen nach 1945/46
 
Heilig-Geist-Kapelle und Heilig-Geist-Spital, Katschhof, um 1200 gegründet, 1656 abgebrannt
 
Beginenhof St. Matthias, 1261 gegründet, 1640 aufgelöst
 
Das Kölntor, erbaut um 1310/20, 1807 abgerissen
 
Burg Schönforst, Aachen-Forst, im 14. Jh. erwähnt, Reste 1894 eingestürzt
 
St. Aegidius und Deutschordens-Kommende, Pontstr., gegr. Anf. 14. Jh., 1802 aufgelöst, Reste 1943 untergegangen
 
Doppeltor zum Domhof (Paradies), 1429 erbaut, 1811 abgebrochen
 
Marien- oder Krönungskapelle in der Domchorhalle, erbaut 1.H. des 15. Jhs., 1786 abgebrochen
 
Klosterkirche St. Johann Baptist und Korneliuskapelle des Regulierherrenklosters, Alexanderstr., um 1500/12, um 1800 abgerissen
 
Haus Friesheim, Bergdriesch, erbaut Anf. des 16. Jhs., 1894 abgerissen
 
Gut Schönrath, Aachen-Forst, Altstr., erbaut 1442, 1944 zerstört
 
Der Bodenhof, Eupener Str., erbaut 1655/57, 1943 zerstört
 
Fachwerkhaus „Zur Kroon“, Burtscheid, Hauptstr., erbaut 1603, zerstört 1943
 
Haus im Bau, Burtscheid, Hauptstr., erbaut 1680, Umbau im 18. Jh., 1943 zerstört
 
Alter Lombard (Leihhaus), Pontstr., erbaut 1659, 1943/44 zerstört
 
Haus Emundts (Waisenhaus), Pontstr., erbaut um 1700, 1894 abgerissen
 
Das Herrenbad, Komphausbadstr., erbaut 1722-24 von Laurenz Mefferdatis, 1943/44 zerstört
 
Londoner Hof, Kleinkölnstr., erbaut 1713-40 von Laurenz Mefferdatis, Haupthaus 1943/44 zerstört
 
Neuer Trinkbrunnen mit Musiktribüne auf der Komphausbadstr., erbaut Anf des 18. Jhs., abgerissen
 
Wespienhaus, erbaut 1734-37 von J.J. Couven, 1943/44 zerstört (Fassadenreste in der Kockerellstr. eingebaut)
 
Die Acht (Gerichtshaus), Katschhof, erbaut 1748 von J.J. Couven, im 19.Jh. abgerissen
 
Komödienhaus, Katschhof, erbaut 1748 von J.J. Couven, 1829 zur Schule umgebaut, Ende des 19. Jhs. abgerissen
 
Hotel „Zur kaiserlichen Krone“ (ehem. „Zum Wilden Mann“), Alexanderstr., erbaut 1749 von J.J. Couven (?), Umbau im 19. Jh., Reste 1943 zerstört
 
Haus Fey (früheres Couven-Museum), Seilgraben, Gebäude von 1681, Umbauten von Jacob Couven 1765, 1943/44 zerstört
 
Haus Eckenberg, Burtscheid, erbaut 1788 von Jacob Couven, 1943/44 zerstört
 
Ketschenburg (Vauxhall Spiel- und Ausflugslokal), erbaut im 18. Jh., abgerissen Ende des 19. Jhs.
 
Grand Hotel Dubigk, Komphausbadstr., erbaut im 17. Jh., Umbau 18.Jh. und 1836, 1900 abgerissen
 
Haus der Erholungsgesellschaft (ehem. Haus Cockerill), Friedrich-Wilhelm-Platz, erbaut um 1800/10 von Jacob Couven, 1912 erweitert, 1943/44 teilzerstört
 
Haus Kaisersruh, Krefelder Str., 1805-18 erbaut, heute zur Ruine verfallen
 
Monopteros auf dem Lousberg, gegr. 1815, Neubau 1838 von A.F.F. Leydel, 1944 zerstört
 
Belvedere am Lousberg, gegründet 1827/28, Neubau 1838-40 von A.F.F. Leydel, 1944 zerstört
 
Christenserinnenkloster, Theaterplatz, gegründet im 13./14. Jh., umgebaut 1829 von A.F.F. Leydel, 1899 abgerissen
 
Marienhospital, erbaut 1848-53 durch Friedrich Ark, 1914 abgerissen
 
Bahnhof Templerbend, 1853 erbaut, 1910 abgerissen
 
Marienkirche, erbaut 1857-63 von Vincenz Statz, 1943/44 beschädigt, 1978 abgerissen
 
Alte Synagoge, erbaut 1862 von Georg Wickop, 1938 in Brand gesteckt, danach abgerissen
 
Kaiserbad, erbaut von F. Ark 1865 anstelle mittelalterlicher Vorgänger, 1943/44 zerstört
 
Karlshaus, Kapuzinergraben, erbaut 1871, erweitert 1889 zum Theaterplatz, 1943/44 zerstört
 
Chemisches Laboratorium der TH Aachen, erbaut 1875 von Fr. Ewerbeck, 1943/44 weitgehend zerstört, Reste 2008 abgerissen
 
Burtscheider Kurhaus mit integriertem Viktoriabrunnen (E. von Linse 1889, Brunnenhalle von F. Ark 1855), 1943/44 zerstört
 
Christuskirche, erbaut 1893-96 von Georg Frentzen, 1941/43 zerstört
 
Villa Delius, Boxgraben, erbaut 1889-91 von Georg Frentzen, Ende der 50er Jahre abgerissen
 
Konzerthaus am alten Kurhaus (außen und innen), Couvenstr., erbaut 1901 ff., 1943/44 zerstört
 
Neues Rathaus am Katschhof /Ritter-Chorus-Str., erbaut 1900-03 von Friedrich Pützer, 1943/44 teilzerstört, abgerissen
 
Kaufhaus Tietz am Markt, 1905/06 erbaut durch Boswau & Knauer (Berlin) und Albert Schneiders (Aachen, Mitarbeit von Mies van der Rohe), 1965 abgerissen
 
Haus Rudhardt, erbaut 1935/36 von Hans Schwippert, 1952 umgebaut, 2006 abgerissen
 
Albert-Servais-Haus (Chirurgie-Abt. des Städt. Krankenhauses), Goethestr., erbaut 1932-34 als Terrassenkrankenhaus (Architekt: von Lammerz), in den 80er Jahren abgerissen
 
Evangelische Johannes-Notkirche, Martin-Luther-Str., entworfen von Bartning/Staudacher, ausgeführt 1948/49 von B.L. von Schwartzenberg, 1979 abgebrannt
 
Neue Synagoge, Oppenhoffallee, erbaut von K.Gerle 1956, aufgegeben und 2001 vollständig umgebaut
 
Kinderklinik (Städt. Krankenanstalten), Goethestr., erbaut 1959-61 von Prof. Benno Schachner, in den 80er Jahren abgerissen
 
 

zurück
 

© Dr. Adam C. Oellers - Alle Rechte vorbehalten