Kulturschaufenster...  

 

Der „Kálymnos“ – Freundeskreis (2006 ff.)

Auch nach der Schließung des legendären Aachener Kultlokals „Kálymnos“ am 28.2.2006 bleibt die Fangemeinde des griechischen Wirtes und „Paten“ Antonis Antonoglou weiterhin untereinander freundschaftlich verbunden. Der Sänger- und Gitarrenkreis trifft sich regelmäßig – nunmehr im „Dinosaurus“, es gibt auch noch die Eifelwanderungen und einzelne Stammtische. Viele Freunde besuchen natürlich auch unsern Adonis auf seiner Heimatinsel Kálymnos, die mittlerweile sogar einen Flugplatz besitzt.

Am 28.2.2007 gab es - genau nach einem Jahr - im „Dinosaurus“ auch ein kleines „Kálymnos-Revival“: Es wurden nochmals einige Filme von den vielen rauschenden Festen vorgeführt, manche alten Fotos wurden ausgetauscht und natürlich wurde auch wieder das Kultlied „S’agapo“ angestimmt.

Ende Januar 2009 schloß dann auch noch der „Dinosaurus“; wenig später starb sein legendärer Wirt Nikos Kompsopoulos. Und wieder einmal zerstreuten sich die ehem. Kalymnioten in ihrer verzweifelten Suche nach echter griechischer Tavernenatmosphäre in den Lokalitäten der Stadt.

Zur Erinnerung seien hier (auch mit Peter Combaechers Hilfe) einige alte Fotos aus der 25jährigen Geschichte des „Kalymnos“ angefügt.

zur Fotogalerie


 

zurück
 

© Dr. Adam C. Oellers - Alle Rechte vorbehalten